Allgemeine Geschäftsbedingungen

!!! Vorwort !!!

Im Bezug auf sinnlose, leichtfertige oder kriminell ausgerichtete Abmahnungen gegen uns als Verkäufer: sollten rechtliche Gründe gegen unser Domains, Subdomains oder dieses Angebotes sprechen, empfehlen wir von einer Abmahnung Abstand zu nehmen, und eine direkte Kontaktaufnahme an uns zu senden. Bei ungerechtfertigten, leichtfertigen und betrügerischen Abmahnungen wird von unserem Rechtsanwalt unverzüglich die negative Feststellungsklage bzw. Klage wegen betrügerischer Vortäuschung falscher Tatsachen erhoben.

Ein besonderer Hinweis:

Eine klare Trennung von Geschäfts- und Privatkundenbereich ist in unserem Online Shop aus technischen Gründen nicht realisierbar. Aus diesem Grund sind alle Preise in Euro inkl. der jeweils gültigen MwSt. und zzgl. Versand angegeben.

 

Sofern Ihr Warenkorb mindestens einen Artikel enthält, haben Sie in dem Warenkorb die Möglichkeit den Gesamtbetrag in Euro inkl. der jeweils gültigen MwSt. und inkl. Versand zu sehen, oder alle Artikel aus dem Warenkorb zu entfernen und auf eine Bestellung zu verzichten.

Klicken Sie oben rechts auf die Grafik oder Link "Warenkorb anzeigen " um Ihren Warenkorb mit den von Ihnen ausgewählten Artikel anzuzeigen. 


AGB.

§ 1. Geltung / Definitionen

  1. Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen. Von diesen Bedingungen abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nur mit unserer schriftlichen Zustimmung wirksam.
  2. Verbraucher (Kunde) sind natürliche Personen, mit denen zu einem Zweck in Geschäftsbeziehung getreten wird, der nicht ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  3. Unternehmer (Kunde) sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln sowie alle juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

§ 2. Vertragsabschluss

  1. Maßgebend sind die Bestellbedingungen für das jeweilige Produkt, so wie sie sich aus den produktspezifischen Bestellscheinen ergeben.
  2. Kunde kann via Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder Post bestellen.
  3. Kunde kann auf eBay Plattform über eBay System bestellen
  4. Alle Angebote sowie alle produktbeschreibenden Angaben sind verbindlich, soweit keine Veränderungen und Verbesserungen, die dem technischen Fortschritt dienen, durch den Hersteller durgeführt sind. Abweichungen von produktbeschreibenden Angaben in dem Fall gelten als genehmigt und berühren nicht die Erfüllung von Verträgen, sofern sie für den Käufer nicht unzumutbar sind.
  5. Die Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn der Käufer seine eigenen, von den Bedingungen des Verkäufers abweichenden allgemeinen Lieferbedingungen mitgeteilt hat oder mitteilt oder diese auf Schriftstücken des Käufers, insbesondere auf dem Bestellschein, abgedruckt sind. Gegenbestätigungen des Käufers mit abweichenden Bedingungen wird hiermit widersprochen.
  6. Die vereinbarten Preise beruhen auf den im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Einkaufspreisen und sonstiger Gestehungskosten (Zölle, Frachtkosten, usw.) sowie dem Wechselkurs für ausländische Währungen. Etwaige Änderungen bis zum Tage der Lieferung gehen zu Lasten des Käufers.
  7. Die vom Kunden unterzeichnete Bestellung ist bindend. Bei Bestellungen durch das Internet, stellt bereits die Absendung der Bestellung ein bindendes Vertragsangebot dar; Verbraucher haben allerdings ein Widerrufsrecht gemäß Fern Abs.Ges. (siehe § 12 Widerrufsbelehrung gem. Fern Abs.Ges.). Kunde träg die Beweislast für die Absendung der zurückzusendenden Waren.

§ 3. Angebot

  1. Zum Angebot gehörende Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen, Gewichts- und Maßangaben gelten annähernd. An allen Zeichnungen, Entwürfen und Kostenvoranschlägen behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Sie dürfen ohne unsere schriftliche Einwilligung weder Dritten zugänglich gemacht noch kopiert werden. Eine Vervielfältigung von Ton-, Daten- oder Audioträgern mit rechtsradikalen, menschenverachtenden oder die religiösen Gefühle von Mitmenschen verachtenden Inhalten, lehnen wir hiermit ausdrücklich ab.

§ 4. Preise

  1. Maßgeblich für die Rechnungsstellung sind die zur Zeit der Bestellung angegebenen Preise.
  2. Die Preise gelten ab Werk und verstehen sich je nach Kennzeichnung entweder inklusive oder zuzüglich der am Liefertag geltenden Umsatzsteuer. Bestätigte Preise gelten nur bei Abnahme der bestätigten Mengen. Unsere Preise können entsprechend einer Änderung der maßgebenden, zugrundeliegenden Umstände jederzeit geändert werden. Offensichtlicher Irrtum, Schreib- und Rechenfehler sind für uns nicht verbindlich. Wir haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

§ 5. Lieferfrist / Lieferung

  1. Für die Einhaltung vereinbarter Lieferfristen haftet der Verkäufer nur insoweit, als im die fristgerechte Lieferung zumutbar ist.
  2. In Fällen von Streik, Aussperrung, Betriebsstörung, höherer Gewalt und sonstigen vom Verkäufer nicht zu vertretenden Behinderungen ist der Verkäufer berechtigt, die Lieferung ganz oder teilweise abzulehnen, ohne dass der Käufer Ansprüche auf Schadensersatz geltend machen oder Nachlieferungen verlangen kann.
  3. Der Käufer kann vom Verkäufer die Erklärung verlangen, ob er innerhalb einer angemessenen Frist liefert oder zurücktritt. Der Käufer kann Teillieferungen nicht zurückweisen, aber ein Durchschnittskäufer hat das Recht ohne Schwierigkeiten und ohne rechtliche Beratung selbst, das Ende einer Lieferfrist zu erkennen und zu berechnen (§ 308 Nr. 1 BGB). Ein uneingeschränktes Teillieferungs- oder Teilabrechnungsrecht, ist unzulässig (§ 309 Nr. 2a BGB). Erklärt sich der Verkäufer innerhalb von 14 Tagen nach Aufforderung nicht, so kann der Käufer zurücktreten.
  4. Hat die Ware innerhalb der vereinbarten Lieferzeit das Werk verlassen oder wurde sie versandbereit gemeldet, gilt die Lieferzeit als eingehalten.
  5. Rücksendungen gelieferter Ware werden nur mit unserem schriftlichen Einverständnis angenommen. Bei Online-Shopping Bestellungen siehe § 12 Widerrufsbelehrung gem. Fern Abs.Ges..
  6. Bei Fertigungsaufträgen wie z.B. Datenträger, ist ein Mehr- oder Minderergebnis nicht zu vermeiden. Es sind daher Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10%, insbesondere bei kleineren Auflagen (bis 1000 Stück) bis zu 15% abzunehmen und zu verrechnen.

§ 6. Mängelrügen

  1. Eine Untersuchungs- und Rügepflicht obliegt lediglich Kaufleuten (§ 377 HGB). Etwaige Mängel sind dem Verkäufer sofort, spätestens innerhalb von 8 Tagen nach Ablieferung der Waren, verdeckte Mängel innerhalb von 3 Tagen nach ihrer Entdeckung, spätestens aber innerhalb von 3 Monaten nach Ablieferung der Waren, dem Verkäufer durch eingeschriebenen Brief mitzuteilen. Eine Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen wegen Mängel der Ware vom Verbraucher innerhalb einer bestimmten Frist gegenüber EPH, ist unzulässig (§ 475 Abs. 1 und Abs. 2 BGB) und ist daher unwirksam.
  2. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Käufer die Waren weiterverarbeitet oder veräußert hat, nachdem er den Mangel entdeckt hatte oder hätte entdecken müssen, es sei denn, er weist nach, dass die Verarbeitung oder Veräußerung erforderlich war, um einen größeren Schaden zu verhüten.
  3. Bei begründeten, ordnungsgemäß gerügten Mängeln ist der Verkäufer lediglich nach eigener Wahl verpflichtet, die Waren zu reparieren, umzutauschen oder, falls dies nicht möglich ist, sie zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Voraussetzung ist, dass die Waren sich noch in dem gleichen Zustand wie bei der Lieferung befinden. Weist der Käufer nach, dass er die Waren ohne Verstoß gegen die Regresspflicht veräußert hat, so kann er für diesen Teil der Waren Minderung des Kaufpreises verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
  4. Rücksendungen sind nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Verkäufers und müssen frachtfrei erfolgen. Bitte beachten Sie unbedingt, dass wir unfrei an uns gesendete Pakete aufgrund des hohen Strafportos nicht annehmen werden! Bei Mängel der Ware gehen die Versandkosten der Rücksendung zu unseren lasten (§ 309 Nr. 8 b cc BGB). Wir erstatten Ihnen die Versandkosten für die Rücksendung.
  5. Die Garantiedauer ist abhängig vom Gebiet. Das Gebiet ist der Staat, in dem das Produkt vom ersten Endnutzer erworben wird. Als Ort, an dem das Produkt erworben wird, gilt beim Kauf bei Bestellung über das Internet, Telefon, Telefax o.ä. die Lieferanschrift. Die Garantiedauer beträgt 24 Monate ab dem Garantiebeginn in den EU-Gebieten (§ 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB). Für die Gebiete Mittlerer Osten, Afrika, Großbritannien und allen anderen Gebieten, in denen EPH & Medien-Service MA Produkte vertreibt, beträgt die Garantiedauer 12 Monate ab Garantiebeginn (*).
  6. Die Garantiedauer verlängert sich nicht um den Zeitraum etwaiger Garantieleistungen oder der Prüfung von Garantieansprüchen. Für Ersatzteile oder reparierte Teile besteht die Garantie ausschließlich für die Restlaufzeit der Garantiedauer für die ersetzten oder zu reparierenden Teile fort.
  7. Garantiereparaturen werden kostenlos bezüglich Teilersatz durchgeführt, ohne Rechnung der Arbeitszeit. Bezüglich werter Einzelheiten wird ein Merkblatt auf Anforderung zur Verfügung gestellt. Alle Reparaturrechnungen sind sofort bei Rücklieferung des Reparaturgerätes zahlbar, netto ohne Skontoabzug. Beanstandungen müssen innerhalb von 3 Tagen ab Erhalt des reparierten Gerätes erfolgen. Jedes Gerät nimmt der Verkäufer nur unter der Voraussetzung zur Reparatur an, dass evtl. dazu benötigte Einzelteile vorhanden sind oder besorgt werden können Alle Reparaturen werden von qualifizierten Technikern schnellstmöglich und unter nur unbedingt notwendigem Aufwand an Material und Zeit durchgeführt. Eventuelle Reklamationen wegen Dauer oder Kosten der Reparatur können nicht akzeptiert werden. Im Falle eines Versandes wird das Gerät sorgfältig vom Verkäufer verpackt. Versandkosten für reparierte Geräte gehen zu Lasten des Verkäufers. Bei Versand werden die Reparaturkosten per Nachnahme erhoben.

§ 7. Zahlung

  1. Siehe Warenbeschreibung oder Zahlungsbedingungen. Als Zahlungstag gilt der Tag, an dem der Verkäufer über das Geld verfügen kann. Ein Skontoabzug ist unzulässig.
  2. Falls der Käufer laufende Lieferungen unter eigener Aufmachung und eigener Marke bestellt, und er gerät mit einer Zahlung in Verzug oder nimmt bestellte Lieferungen nicht fristgemäß ab, dann ist der Verkäufer (nachdem der den Käufer darauf hingewiesen und eine Frist von zwei Wochen zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen des Käufers genutzt hat) berechtigt, die Ware anderweitig zu verkaufen, ohne dass der Käufer Schadensersatzansprüche geltend machen kann wegen des Verkaufs von Waren durch den Verkäufer an andere Kunden unter der vom Käufer geschützten Aufmachung der Marke.
  3. Nimmt der Käufer die verkaufte Ware nicht ab, so sind wir berechtigt, wahlweise auf Abnahme zu bestehen oder 10 % des Kaufpreises als pauschalisierten Schadens- und Aufwendungsersatz zu verlangen. Im Falle eines höheren Schadens behalten wir uns das Recht vor, diesen geltend zu machen. Für die Dauer des Annahmeverzugs des Käufers sind wir berechtigt, die Liefergegenstände auf Gefahr des Käufers und auf dessen Kosten einzulagern.

§ 8. Eigentumsvorbehalt

  1. Gegenüber Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Unternehmern geht das Eigentum an der Kaufsache erst mit vollständiger Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung über.
  2. Vor dem Übergang des Eigentums ist die Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Ware untersagt. Eine Weiterveräußerung ist dem Unternehmer nur im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsvorganges gestattet. Für den Fall der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Unternehmer bereits jetzt seine Kaufpreisforderung gegen den Erwerber in voller Höhe an uns ab.
  3. Bei Verträgen mit Unternehmern ist die während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes in unserem Eigentum stehende Ware vom Unternehmer gegen Feuer, Wasser, Diebstahl und Einbruchsdiebstahl zu versichern. Die Rechte aus dieser Versicherung werden an uns abgetreten und wir nehmen diese Abtretung an.

§ 9. Haftungsausschluss

  1. Ware, die von uns im Auftrag des Kunden bestellt und die nur bei uns vorübergehend zwischengelagert werden, z.B. CDs, MCs, Druckunterlagen usw., werden auf Kosten und Risiko des Kunden bei uns verwahrt.
  2. Das gleiche gilt für angelieferte Originalbänder. Für etwaige Verluste oder Beschädigung haften wir nur im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes.
  3. Ein vollständiger Ausschluss von jeglicher Haftung für Mängel ist unzulässig. Dies ist in Bezug auf Verträge, die durch EPH mit einem Verbraucher/Kunde geschlossen werden (§ 475 Abs. 1 BGB)

§ 10. Urheberrechtslizenzen

  1. Es ist bei Fertigungsaufträgen Aufgabe des Bestellers, die Verpflichtung zu erfüllen, die aus der Vervielfältigung und Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke und Darstellungen aller Art resultieren. Der Besteller hat bei Auftragserteilung einen entsprechenden Bescheid der GEMA bzw. der sonstigen Berechtigten vorzulegen.
  2. Die Verlizenzierung erfolgt grundsätzlich durch den Auftraggeber.
  3. Bei Auftragserteilung sind vom Besteller zu den Aufnahmen detailliert folgende Angaben zu machen: Titel, Komponist, Textautor, Arrangeur, Bearbeiter, Herausgeber, Verlag, mitwirkende Künstler, Spieldauer und Abgabepreis an den Detailhandel.
  4. Wir haften nicht für die Verletzung fremder Urheber- und Leistungsschutzrechte irgendwelcher Art. Der Besteller stellt uns insoweit von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

§ 11. Datenschutz

  1. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten mit EDV bearbeitet werden und in eine Datei übernommen werden (mehr unter Datenschutzerklärung).

§ 12. Widerrufsrecht beim Online-Shopping-Vertrag 

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden; 
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden; 
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:


EPH MAREK
Alex Marek
Soldatenstr. 88
D-89077 Ulm
Fax.: +49 (0)731-93 88 33-1

E-Mail.:

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Wir holen die nicht paketversandfähigen Waren ab.

Sie haben die paketversandfähigen Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die paketversandfähigen Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Waren. Wir tragen die Kosten der Rücksendung nicht paketversandfähiger Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. 

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind; - zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden; - zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung.

§ 13. Sonstiges

  1. Die Rechte des Käufers aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar. Die rechtliche Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berühren die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Mit Annahme der ersten Lieferung erkennt der Käufer die ausschließliche Gültigkeit der Bedingungen an, auch bei entgegenstehendem Wortlaut seiner Einkaufsbedingungen.
  2. Nach § 29 der Zivilprozessordnung (ZPO) kann der Erfüllungsort bzw. der Gerichtsstand lediglich unter Kaufleuten wirksam vereinbart werden. In diesem Fall Gerichtsstand ist Ulm. Erfüllungsort- bzw. Gerichtsstand gegenüber einem Verbraucher ist nach § 307 Abs. 2 Nr. 2 BGB unwirksam.
  3. Wenn der Besteller seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, ist Ulm Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Bestellung.
  4. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird.

§ 13. Fracht-Versandkosten (nur Deutschland und ausgenommen Großkunden).

  1. Beim Verbrauchsgüterkauf (Vertrag zwischen EPH und einem Verbraucher als Kunde) trägt nach § 474 Abs. 2 BGB immer EPH das Versandrisiko. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Beschädigung der Sache auf dem Transportwege trägt also EPH als der Verkäufer. Siehe auch unter VERSAND
  2. In den Versandkosten sind Handlings,- Verpackungs,- Porto,- und Versicherungskosten enthalten.
  3. Es werden KEINE Lieferungen an Postfachadressen ausgeführt.
  4. Der Versandpreis beinhaltet:
    • Verpackung,
    • Eine Waren-Versicherung für Paketinhalt gegen Beschädigung und Bruch und Transportverlust,
    • Verpackungsmaterial,
    • Postporto
    • Lohnkosten für die Verpackung. Wir verpacken sehr aufwändig und zeitintensiv. Siehe unsere Bewertungen an,- Umlagen und Lohnnebenkosten.
  5. Der Versandpreis ist festgelegt und leider nicht verhandelbar!!! Viele verwechseln den ganzen Versandpreis mit dem Versandporto, dieser ist nur ein Teil davon.
  6. Es werden KEINE Lieferungen an Postfachadressen ausgeführt.
  7. Zahlung per Nachnahme:
  • Wir versenden das Paket umgehend. Der Rechnungsbetrag zzgl. Gebühren wird vom Paketdienst eingezogen.

    Bitte beachten Sie die zusätzlichen Kosten, die Ihnen entstehen:

    • DHL-Nachnahme-Pauschale die den Auftragswert um 6,- Euro erhöht:
      • Übermittlungsentgeld von 2 Euro, das Sie bei der Zustellung an den Paketdienst zusätzlich bezahlen müssen.
      • Die Nachnahmegebühr beträgt 4,- Euro zzgl. MwSt. und wird auch durch den Paketservice erhoben (siehe "Zahlungsmethode/Nachnahme")

 

§ 14. Fracht-Versandkosten Ausland).

  1. Bei Lieferungen ins Ausland, sind sämtliche Frachtkosten, sowie Zölle und Gebühren vom Besteller zu tragen.

Für Auftragswerte unter Bestellwert 25,- € netto müssen wir aus Kostengründen einen Mindermengenzuschlag von 6,- € berechnen.
Bestellung bis 25,- € netto nur per e-Mail möglich.  
Bestellung im Shop erst ab 25,- € netto Warenwert. 
 
 

 

copyright